Tiefenpsychologische Psychotherapie

Therapieraum der Psychotherapeutischen Praxis Christine Thoni, Mannheim (Foto: Mechthild Stein)

Tiefenpsychologische Therapie ist eine hilfreiche Methode für verschiedene Erkrankungen wie Depressionen, Angst- und Essstörungen als auch eine Hilfe bei der Veränderung von Beziehungsproblemen, Bewältigung von Trennungen,  Überwindung von Lernstörungen usw.

 

Tiefenpsychologische Therapeuten gehen davon aus, dass die Erkrankungen bzw. Schwierigkeiten entstehen, weil wir innerlich blockiert sind – durch innerseelische Konflikte, schwierige Gefühle oder weil uns bestimmte Fähigkeiten nicht ausreichend zur Verfügung stehen, die wir zur Bewältigung von Problemen brauchen. 

Beispielsweise fehlt uns die nötige Kraft, uns durchzusetzen oder wir schrecken davor zurück, auch mal unseren Ärger zu zeigen, sind blockiert zwischen unserem Wunsch nach Veränderung und unserer Angst vor den Konsequenzen. 

Oft sind uns diese innerseelischen Schwierigkeiten gar nicht oder nur zum Teil bewusst, so dass wir nicht wirklich verstehen, weshalb wir eine Erkrankung haben bzw. uns nicht anders verhalten. Tiefenpsychologische Therapeuten gehen jedoch davon aus, dass unser Erleben und Verhalten von diesen unbewussten Hintergründen beeinflusst wird. Will man eine Veränderung seiner Schwierigkeiten erreichen, ist es insofern zunächst notwendig, diese inneren Blockaden zu erkennen und zu verstehen – wodurch man sich oft schon besser fühlt.

Damit Sie sich selbst in diesem Sinne tiefer verstehen lernen, werden wir gemeinsam über die Entstehung Ihrer Schwierigkeiten nachdenken und darüber, wie Sie zu dem Menschen geworden sind, der Sie heute sind.

Im zweiten Teil der Therapie werde ich Sie unterstützen, Ihre inneren Konflikte und Blockaden zu überwinden, so dass Sie sich anders verhalten können, einen anderen Umgang mit Gefühlen und Lebensaufgaben finden.

Eine tiefenpsychologische Therapie ist eine Gesprächstherapie, findet in der Regel einmal wöchentlich statt und dauert zwischen einem halben Jahr und bis zu zwei Jahren.